GeriTrans  
  Startseite
  News
  Die Firma
  => 1999 bis 2006
  => 2007 - 2009
  => 2010 -
  => Standorte
  Belegschaft
  Fotostorys von GeriTrans
  Disposition
  Lagerhaus
  Ladegüter
  Fuhrpark GeriTrans
  Subunternehmer
  diverse Fahrzeuge
  Ausstellungen
  Modelle in 1:32 u 1:87
  Kontakt
  Impressum
  Gästebuch
  Links
2007 - 2009
GeriTrans wird 5 Jahre alt!
 
Was bisher geschah?
 
Darüber habe ich bereits im Truckmodell, Heft Nr. 01/2009 berichtet. Vom Kies- und Lagerplatz mit einigen Paletten wuchs der Güterumschlag immer mehr an, bis schliesslich 2004 die Firma GeriTrans gegründet wurde. Es folgte ein Lagerhaus mit Laderampe, Kühllager und Aussenlager für mehrere hundert Paletten. Ende 2006 wurden fünf Mitarbeiter beschäftigt, zwei Stapler und ein Lkw mit Anhänger waren für GeriTrans im Einsatz.
 
Wie ging es weiter?
 
Mit dem wachsenden Güterumschlag blieb eine Modernisierung des Lagerhauses (Umbau auf Brixl-Elektronik) nicht aus. Ebenso wurden die beiden Stapler modernisiert und ein weiterer Stapler (alle neu mit Brixl-Elektronik ausgestattet) fürs Aussenlager wurde angeschafft. Es handelt sich dabei um einen Stapler der Firma Still.
Auf Grund der Expansion des Lagers und des Fuhrparks wurden auch weitere Mitarbeiter eingestellt. Liliane Moser und Susanne Raab verstärken das Team im Lager und als zusätzlicher Staplerfahrer wurde Manfred Koller eingestellt. Er arbeitet vorallem im Aussenlager und dem Still-Stapler und unterstützt dabei die Verladeaktivitäten von Kurt Sandmeier.
 
GeriTrans expandiert und stellt Subunternehmer ein
 
Im Frühling 2007 fand in der nahe gelegenen MAN – Vertretung eine Ausstellung und „Tag der offenen Tür“ statt. Die Firma lud GeriTrans ein, sich doch im entsprechenden Rahmen vor zu stellen. Die Einladung nahm der Chef gerne an und so präsentierte sich die Firma GeriTrans während dreier Tage der breiten Oeffentlichkeit. Dies bedeutete natürlich für die Angestellten eine weitere Wochenendschicht.
In den Sommermonaten reifte eine weitere Idee immer mehr. Auf Grund der grossen Nachfrage reichte der firmeneigene Lkw schon lange nicht mehr aus und so wurde die GeriTransGroup gegründet. Für die GeriTransGroup wurde auch ein eigenes Logo entworfen, welches sich an das Firmenlogo von GeriTrans „anlehnt“.
Es wurden nun an verschiedensten Orten Aufrufe getätigt und im November 2007 wurde der erste Subunternehmer (die Firma „Spedition Schmidt“) unter Vertrag genommen. Es folgten weitere Subunternehmer die in der Folge für GeriTrans unterwegs waren. Bis Anfang 2009 sind schliesslich 16 Subunternehmer für GeriTrans auf den Strassen in Europa unterwegs und die Zahl soll weiter wachsen.
 
Kurz vor dem Jubiläum
 
In diesem Jahr (2009) Jahr feiert GeriTrans das 5-jährige Bestehen. Im Jubiläumsjahr stehen noch diverse Aenderungen und Umstrukturierungen an, die dem Unternehmen helfen sollen, weiterhin im hart umkämpften Markt des Transportgewerbes zu bestehen. Auch die momentane Wirtschaftskriese geht am Unternehmen nicht spurlos vorbei und ein Rückgang der Aufträge ist spürbar. Auf Grund der gesunden Finanzlage von GeriTrans ist aber kein Arbeitsplatz gefährdet.
Im Gegenteil, das langsame Wachstum der Firma und die langfristigen Planungen zahlen sich nun aus und zeigen auch in schwierigen Zeiten Wirkung.
 
Umstrukturierung bei GeriTrans, Neuer Hauptsitz
 
In Folge der Auftragslage und der harten Konkurrenz aus dem Osten, ist das Geschäft mit Polen und anderen Ländern im östlichen Europa immer härter umkämpft. So entschloss sich die Firmenleitung sich auf die Kernpunkte im Segment der Kühlwaren und Baumaterialien zu konzentrieren. Dies vor allem im westlichen Europa und den Skandinavischen Ländern.
Auf Grund der veränderten Ausgangslange entschloss sich die Firmenleitung den Hauptsitz in die Schweiz zu verlegen. In Schwedt / D bleibt lediglich noch eine Filiale, als Verbindungsglied zu Osteuropa. 
Die Disposition usw erfolgt nun für ganz Europa aus der Schweiz. Dort wird ein neues Firmengebäude und Logistikzentrum erstellt. Dies soll mit modernster Infrastruktur ausgestattet werden, um auch in Zukunft „first class“ Güter von A nach B zu transportieren.
 
Zum Jubiläum, ein neues zeitgemässes Logo
 
Vor dem Firmenjubiläum wurde das Logo von GeriTrans überarbeitet und erhielt ein „frisches“ und zeitgemässes Aussehen. Es ähnelt aber in den Grundzügen immer noch dem alten Logo, da dies doch schon weit über die Landesgrenzen bekannt geworden ist.
Das neue Logo wird auch für die GeriTransGroup angepasst und eingesetzt.
Der Ersatz der alten Logos soll bis Ende Jahr in der ganzen Firma und auch bei allen Subunternehmern abgeschlossen sein.
 
Neue Gesichter bei GeriTrans
Die Strategie von GeriTrans bestätigt sich und die Auftragsbücher füllen sich immer mehr. Die Arbeit ist von den bisherigen Angestellten nicht mehr zu bewältigen und auch der Chef braucht Hilfe. So wurden im Oktober 2009 gleich drei neue Mitarbeiter eingestellt. Ebenso musste die Disponentinenstelle neu besetzt werden.
Neu hat der Big Boss auch einen Stellvertreter, es ist Karl Huber. Er wird den Chef vertreten und hat die gesamte Disposition und Lagerbewirtschaftung unter sich. Sein Markenzeichen - eine halbvolle Tasse kalter Kaffee.
Ein weiterer Lagermitarbeiter, Harald Knuchel wird dazu beitragen, dass die regen Verladeaktivitäten und Warenumschläge noch speditiver und schneller erfolgen und so die Fahrzeuge kürzere Standzeiten an der Verladerampe haben.
Der dritte neue im Bunde ist Martin Frölicher. Er ist als Mechaniker eingestellt worden. Er wird die Fahrzeuge unterhalten und warten.
Zu guter letzt bleibt noch die neue Disponentin , welche ebenfalls im Oktober ihre Anstellung bei GeriTrans aufnahm.
Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und sind sicher, dass die Firma so verstärkt und mit guten Aussichten in die Zukunft gehen kann. Wir werden uns natürlich weiter bemühen, den Leitsatz "bei uns reisen ihre Güter first class" in die Tat umzusetzen und uns sogar noch zu verbessern. 
 
GeriTrans feiert das 5 – jährige Bestehen
 
5 Jahre GeriTrans!!!! Zum Jubiläum griff der Chef tief ins Portemonnaie und kaufte einen SK Mercedes Sattelzug mit Planenauflieger. Dieser soll genau wie der MAN F2000 wieder restauriert und in Stand gestellt werden. Zusätzlich erhält der Mercedes auch eine neue Lackierung und das sogar mit Airbrush. Wo der SK Mercedes seinen Standort haben wird steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.
Des weiteren wurde auch ein MAN TGA XXL gekauft. Dieser ist im Moment noch in der Garage und wird zum ausliefern bereit gemacht. Der MAN TGA wird anschliessend am Hauptsitz in der Schweiz stationiert.
 
Die Modernisierung der Fahrzeugflotte soll auch dazu beitragen, den doch in die Jahre gekommenen MAN F2000 zu entlasten und früher oder später auch zu ersetzen. Der F2000 hat mittlerweile über eine Million Km auf dem Tacho und versieht seinen Dienst immer noch zuverlässig und ist ohne Pannen in ganz Europa unterwegs.
 
Die neuen Fahrzeuge sowie auch die Aufstockung der Belegschaft soll dazu beitragen, dass GeriTrans im Markt weiter bestehen kann. Die gute Position soll gefestigt und weiter ausgebaut werden.
 
Was kommt noch?
 
Die Sache mit den Subunternehmern soll weiter ausgebaut werden. So wird auch noch ein „spezieller Zweig“ dazu kommen. Mehr sei aber an dieser Stelle noch nicht verraten. Dazu dann im nächsten Bericht mehr.
Auch möchten wir den  Markt in Skandinavien stärker erschliessen. Dazu wird über kurz oder lang auch ein spezieller Lkw angeschafft, welcher in Skandinavien stationiert wird. Auch dazu mehr, wenn es denn soweit ist. Wir halten sie mit Sicherheit auf dem Laufenden.
Zum Lagerhaus sollen wie schon erwähnt auch die neuen Firmengebäude gebaut werden. Zudem ist eine Halle für mindestens drei Lkws geplant, an welcher eine Werkstätte angrenzen wird. Somit könnten die firmeneigenen Fahrzeuge noch flexibler und schneller gewartet und repariert werden.
 
Weitere Infos finden Sie nun auch auf der Homepage www.geritrans.de.tl
 
Wer weiss, ev kann ich Sie ja mal in meinem Lagerhaus begrüssen oder sie begegnen unterwegs einem Truck mit dem Firmenlogo von GeriTrans. So bleibt mir nur noch, ihnen eine gute Fahrt zu wünschen und sollten sie einen Lagerplatz benötigen oder Güter von A nach B bringen lassen wollen, denken sie daran – GeriTrans, bei uns reisen ihre Güter FIRST CLASS!
 
                                                                                             
Zahlen der Firma GeriTrans
 
Ende 2009
 
- 11 Angestellte
- 2 Hunde                                                               
- 3 Stapler (techn. Modernisiert)
- 1 Lkw m Anhänger (2 noch im Bau)
- Aussenlager mit über 300 Stellpl.
- Lagerhaus mit Kühllager für 200 Paletten                 
- Lagerhaus mit Platz für über 100 Paletten               
- Laderampe mit vier Ladeplätzen (modernisiert)
- GeriTransGroup m 21 Subunternehmern
 
 
 
                                                                                  gezeichnet: der Cheffe von GeriTrans
unser Motto
 
   
Werbung  
 
 
Zeit
 
 
Meridianerland - Wissenschaft und Menschheit
 
Datum
 
 
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=