GeriTrans  
  Startseite
  News
  Die Firma
  Belegschaft
  Fotostorys von GeriTrans
  Disposition
  Lagerhaus
  Ladegüter
  Fuhrpark GeriTrans
  Subunternehmer
  => Geri's Bauernhof
  => Geri's Bauernhof Teil 2
  => Die GeriTransGroup
  => Die Subunternehmer von GTG
  diverse Fahrzeuge
  Ausstellungen
  Modelle in 1:32 u 1:87
  Kontakt
  Impressum
  Gästebuch
  Links
Geri's Bauernhof Teil 2


Ein direkter Anlieferer von Gemüse und Früchten ist Geri's Bauernhof.

Hier nun also der 2. Teil von Geri's Bauernhof und dessen Fahrzeuge, Anhänger usw. 

Deutz Agrotron



Der Deutz unterwegs. Er ist mit Front- und Heckhydraulik, Drehlicht, vielen Zusatzscheinwerfern, Front- und Heckanschlüssen ausgestattet.




Natürlich ist auch das Logo von GeriTransAgrar angebracht. Aebi Lukas (Luki) ist der neue Fahrer welcher eingestellt worden ist.



 

Hier im Einsatz auf dem herrlichen Gelände der Minitrucker Lyss.


John Deere 7930



Der John Deere mit Krampe-Kippanhänger wird mit der nächsten Fuhre beladen. Auch der John Deere ist mit den gleichen Funktionen ausgestattet wie der Deutz.




Voll beladen den Berg hoch und es gibt keine Hindernisse - er zieht und zieht und zieht.... :-). Den JD steuert der neu eingestellte Koch Robert (Röbi).




Unterwegs auf dem Gelände der Minitrucker Lyss.



Zweiachs-Drehschemelanhänger



Voll beladen mit frischen Produkten für GeriTrans und sein Kühllager.






Auch der Deutz wurde noch ein wenig "aufgefrischt" und eine Heugabel ist nun auch mit dabei.






 

Wie immer im Frühling ist auch auf Geri's Bauernhof viel los und viel
zu tun. Heute gehts wieder mal aufs Feld, da das Wetter
gerade richtig ist.

 





 

Es ist viel Arbeit und die Zeit läuft und läuft und läuft....

 



....dieses Feld muss heute noch fertig werden und auch als es Dunkel
wird ist noch nicht Feierabend.



 

Bald ist es geschafft und endlich nach Hause.



 

Phu das war ein hartes Stück Arbeit aber nun ist es geschafft und
Luki kann endlich Feierabend machen.




Der Sicherungsanhänger bei seinem ersten Test.

 




Der Anhänger in Transportstellung.

 





 

Diverses Werkzeug und Zubehör ist auch mit an Bord.
 







Der Anhänger wird mal bis zum nächsten Einsatz deponiert.
 






 

Eine Bodenbürste zur Fahrbahnreinigung ist auch vorhanden.

 



 

Für die Ackerbewirtschaftung ist nun auch die Bodenfräse bereit.
 

2014

























 

In der Anfahrt zur Beladestelle "auf dem Berg".





 

Na denn hau rein :-)










 

Ab gehts Richtung Entladestelle.







 

Der Chef nervt schon wieder. Ich soll mich beeilen das reicht noch für eine Fuhre.




Kleiner Plausch mit Hene von GeriTrans.




 

Schliesslich hatte Luki noch einen Einsatz mit dem Sicherungsanhänger.




 

2015





 

Zur Entladestelle musste noch die Auffahrt bewältigt werden - kein Problem.

 

E
 

Der Deutz macht sich echt gut.


 




 

Geht doch und leer weiter zur nächsten Ladestelle.




Marktanhänger

Jetzt ist es soweit, GeriTransAgrar soll einen Marktanhänger erhalten.
Dies, damit die Produkte gleich vor Ort direkt an die Kunden verkauft werden können.
Für den Bau soll vor allem die Restkiste das Material "liefern".
 



Der Bau beginnt und die Bodenplatte mit den Achsen und Felgen
aus der Restekiste passen.




Die Seitenverkleidung entsteht und die Stützen für den Aufbau
sind auch bereits montiert.




Der Anhänger soll zwei Ablageebenen erhalten. Hier ist nun
die untere Ebene montiert.




Sodele, beide Ebenen sind fertig und die Strebe für die
Seitendeckel auch.




So sollte es gehen. Der Anhänger braucht ja auch noch eine Deichsel
damit er mit den Fahrzeugen gezogen werden kann.




Da der Marktanhänger auch auf der Strasse unterwegs ist muss
die Beleuchtung einfach sein.




Ein kleines Zubehör zwischendurch - eine Kabelrolle damit die
Chefin vor Ort Strom "abzapfen" kann wenn nötig.




Die Verschalung musste noch angeschrägt werden, damit der
Böschungswinkel besser ausfällt, damit der Anhänger bei
Gefälle oder Steigungen nicht "aufsteht".




Die Seitenklappen sind dran, die Deichsel soweit fertig und
die Stütze mit Kurbel montiert.




Jetzt sieht das doch schon mal ein wenig nach Marktanhänger aus.





Gefällt mir nun fehlen noch Details und natürlich dann noch die Produkte.





Ein Klapptisch ist auch mit dabei - wozu - das dann später.





Der Anhänger ist beim Lackierer und bekommt ein wenig Farbe.




Fertig - nein noch lange nicht da fehlen noch diverse Details.




Für die Beleuchtung wurden die Kabel eingezogen und da ist auch
noch ein Ein-Aus-Schalter für......





Licht funktioniert und das Kontrollschild ist auch vorhanden - so
darf der Anhänger nun auch auf die Strasse.




Die Chefin hat sich hübsch gemacht und die grüne Schürze und das
Kopftuch angezogen. Dazu die Waage, Altpapierkiste und
Altglaskiste sind auch mit dabei.




Schriften und Logos sind montiert. Eine Seite ist für Gemüse und .....





....die andere Seite für Früchte bestimmt. Passend jeweils auch die
Aufkleber an der Verkleidung.




Die Chefin prüft nochmals die Auslage und ob alles schön hergerichtet ist.






Hier noch bissl schieben und da noch bissl richten - passt :-)!





Die Probefahrt verlief gut und somit ist der Anhänger verkehrstüchtig.





Auf dem Weg zum nächsten Wochenmarkt.





Die Chefin ist bereit - die Kunden können kommen.





Der Ein-Aus-Schalter ist für die Showbeleuchtung in blau da.



Ein Extraakku garantiert, dass die Beleuchtung an Ausstellungen stundenlang brennt
und so die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich zieht.


Das eine oder andere Detail folgt noch. Der Marktanhänger gefiel auch der Redaktion vom Heft "Truck Modell". So erschien in der Ausgabe  06/2015 ein Bericht über den Marktanhänger, dessen Bau und Ausstattung.
 

Der erste öffentliche Einsatz in Oberburg beim Anbaggern.


Alles frisch und die Nachfrage war gross :-)




 


Der Anhänger war auch in Herisau beim Neujahrsfahren im Einsatz.





 

Weitere Bilder werden folgen.



 
unser Motto
 
   
Werbung  
   
Zeit
 
 
Meridianerland - Wissenschaft und Menschheit
 
Datum
 
 
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=